08. Marz 2015 20:00


Initiative Improvisierte Musik

IMPRO-Treff mit VocColours

Gäste: VocColours(Vokalensemble) – Brigitte Küpper, Gala Hummel, Norbert Zajac, Iouri Grankin


Offener Treff für Improvisationsmusiker, Gäste willkommen. Infos unter 0171-9661982


„VocColours“ haben ihre Freude daran, klangfarbenfrohe Gesangsgebilde spontan auf der Bühne zu erfinden. Ihr Debütalbum "zvuKlang" mit dem Russischen Pianisten Alexeiy Lapin sorgte in diesem Jahr international für gute Kritiken. Die CD wurde vom russischen Jazz Magazin „Jazz.Ru“ zur CD des Monats März 2014 gekürt.

Sie werden sich im ersten Teil des Abends als Quartett vorstellen. Im zweiten Teil kommt es zu musikalischer Begenung mit Improvisations_musikerinnen aus Münster.


Eintritt frei


BLACK BOX

Achtermannstraße 12

48143 Münster

20:00

http://www.blackbox-muenster.de



29 Dezember 2014 21:00



Leo Records 35th Anniversary

Jazz Festival


4 Reeds: Vlady Bistrov/Alexey Kruglov/Frank Gratkowski/Gebhard

Ullmann (D/RUS)

VocColours: Gala Hummel/Brigitte Küpper/Norbert Zajac/Iouri Grankin plus

TJ Shreder (D/RUS)

Frank Gratkowski/Achim Kaufmann/Tony Buck (D/AUS)


Leo Records ist eines der wichtigsten Labels für zeitgenössischen Jazz und

das Sprachrohr russischer Avantgarde aus England.Gegründet von dem

legendären Musikfan und Impressario Leo Feigin wird in Berlin im

Dezember im b-flat Berlin, die deutsche Ausgabe des Leo-Festivals

folgen.

Leo Feigin wird persönlich anwesend sein. Präsentiert werden Projekte aus

Russland und Deutschland und es werden neue gemischte Besetzungen

erstmals zu erleben sein – eine Art „Austausch der Kulturen“ zwischen

russischen und deutschen Musikern.

Die Konzerte am 28. und 29. Dezember 2014 im b-flat Berlin werden vom

Rundfunk Berlin Brandenburg aufgezeichnet und gesendet sowie in

Auszügen auf Leo Records veröffentlicht.

Ein Festival in freundlicher Zusammenarbeit mit LEO Records, den

beteiligten Musikern und dem Kulturradio vom rbb. Live-Mittschnitt der

Konzerte vom rbb im Jazzclub b-flat.

Sendetermine finden 


Sie bitte unter: 

www.kulturradio.de

www.gebhard-ullmann.com


b-flat
Rosenthaler Str. 13
10119 Berlin
21:00



08. November 2014 20:30

VocColours Plus

VocColours - vier freie Stimmen Gala Hummel, Brigitte Küpper, Norbert Zajac und Iouri Grankin; 

Gast : Eberhard Kranemann - bass


Begegnungen des Instruments Stimme mit der Stimme des Instruments

Für die zweite musikalische Begegnung der VocColours im Herbst 2014 konnte das frei improvisierende Vokalquartett den Kontrabassisten Eberhard Kranemann gewinnen.

Die „VocColours“  haben ihre Freude daran, klangfarbenfrohe Gesangsgebilde spontan auf der Bühne zu erfinden. Dafür nehmen sie gerne einen Gast in Ihre gesangliche Mitte um mit ihm auf musikalische Abenteuerreise zu gehen. Ihr Debütalbum "zvuKlang" mit dem Russischen Pianisten Alexeiy Lapin sorgte in diesem Jahr international für gute Kritiken. Die CD wurde vom russischen Jazz Magazin „Jazz.Ru“ zur CD des Monats März 2014 gekürt.

Eberhard Kranemann ist als Musiker und Künstler weltweit aktiv und gilt als einer der "Legenden des Krautrock", die die internationale Musikszene bis heute inspirieren.Er erlernte das Kontrabass-Spiel am Dortmunder Konservatorium, spielte klassische Orchestermusik und Jazz und studierte Malerei an der Düsseldorfer Kunstakademie, wo er 1971 zum Meisterschüler ernannt wurde. Parallel zu seinen Experimenten mit Farbklängen in der abstrakten Malerei experimentierte er mit Klangfarben in der Musik, gründete mit Freunden die Gruppe KRAFTWERK, spielte bei NEU! und entwickelte das Multimediaprojekt FRITZ MÜLLER. Zahlreiche CD-Produktionen, Konzerte, Ausstellungen im In- und Ausland. Videoart, Fotografie. Performances u.a. mit Joseph Beuys (Düsseldorf), A.R. Penck, Critical Art Ensemble (Documenta Kassel),  Ina Sladic - Tanz (Essen), Sound Art Works (Eremitage-Museum, St. Peterburg, Russland - New Media Festival), Usaginingen (Berlinale - Directors Lounge Berlin).Kombination von Kunst und Musik: Farbklänge und Klangfarben. Klang-Kunst-Videos auf internationalen Festivals.

In Zusammenarbeit mit ON - Neue Musik Köln



08. October 2014 20:30


VocColours Plus

Gala Hummel, Brigitte Küpper, Norbert Zajac und Iouri Grankin

Mark Charig - Trompete, Kornett


Begegnungen des Instruments Stimme mit der Stimme des Instruments:

VocColours - vier freie Stimmen

Bei der ersten von zwei musikalischen Begegnungen der VocColours im Herbst 2014 trifft das frei improvisierende Vokalquartett auf den britischen Trompeter Mark Charig.  
Die „VocColours“  haben ihre Freude daran, klangfarbenfrohe Gesangsgebilde spontan auf der Bühne zu erfinden. Dafür nehmen sie gerne einen Gast in Ihre gesangliche Mitte, um mit ihm auf musikalische Abenteuerreise zu gehen. Ihr Debütalbum "zvuKlang" mit dem Russischen Pianisten Alexeiy Lapin sorgte in diesem Jahr international für gute Kritiken. Die CD wurde vom russischen Jazz Magazin „Jazz.Ru“ zur CD des Monats März 2014 gekürt. Mark Charig war in jungen Jahren  mit seinem Kornett in London mittendrin, spielte  auf King Crimsons "Lizard" und "Islands", auf Robert Wyatts "end of an ear", bei Brotherhood of Breath und Soft Maschine. Er ist mit Keith Tippet und einer ganzen Reihe von Ogun Klassikern zu hören. Heute lebt der 70igjährige im Rheinländischen Euskirchen und tritt aber gelegentlich beim Wuppertaler Improvisations Orchester und anderen ausgewählten musikalischen Begegnungen auf. 


grankinjazz.com/de/welcome-to-the-world-of-zvuklang.html

In Zusammenarbeit mit ON - Neue Musik Köln



30. Mai 2014 20:30


VocColours treffen auf Partikelgestöber

VocColours - vier freie Stimmen: Gala Hummel, Brigitte Küpper, Norbert Zajac und Iouri Grankin

Partikelgestöber: Gregor Bohnensack - Rezitation, Blechblasinstrumente und Gegenstände ; Thomas Schnellen - Bässe, Elektronik und Perkussion


Die Begegnung von VocColours und Partikelgestöber verspricht ein unterhaltsames und packendes Hör- und Seherlebnis. Die „VocColours“  haben ihre Freude daran, klangfarbenfrohe Gesangsgebilde spontan auf der Bühne zu erfinden.
 Die Frage, ob Humor zur Musik gehört, darf für die vier Urgesteine des improvisierten Gesangs mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden. Mit Ihrem Debütalbum "zvuKlang" haben die "VocColours"  für Aufsehen und gute Kritiken gesorgt. Erst kürzlich wurde die CD vom russischen Jazz Magazin „Jazz.Ru“ zur CD des Monats März gekürt. "Partikelgestöber" sind seit mehr als 10 Jahre kreativ unterwegs und verbinden Textrezitation mit frei improvisierter Musik. Sie vermischen Geräusche von Alltagsgegenständen und elektronische Sounds mit dem Klang von klassischen Instrumenten wie Gitarren, Perkussions und Blechblasinstrumente. Die Auftritte des Duos sind spannende musikalische Performances,

Lesungen und Konzerte in einem. "Partikelgestöber" ist ein Begriff des Dichters Paul Celan (1920 - 1970) aus seinem Gedicht „Engführung“.